Kooperationen

Kooperationen

Im Sommersemester 2015 und Wintersemester 2015/16 fand eine Kooperation mit Herrn Prof. Dr. Franz Bockrath, Fachbereich 3, Institut für Sportwissenschaften statt. Unter dem Titel „Bewegungsraum Stadt“ wurden ein gemeinsames fachbereichsübergreifendes Seminar angeboten und zwei Filmprojekte durchgeführt.

Im Sommersemester 2016 fand eine Kooperation mit Frau Dr. Claudia Weber, Fachbereich 3, Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik, Arbeitsbereich Technikdidaktik, unter dem Titel „Urban Spaces“ statt. Wir wurden von externen Partnern verschiedener Einrichtungen in Darmstadt und Frankfurt unterstützt.

Ebenfalls im Sommersemester 2016 wurden mit Prof. Dr. jur. Axel Wirth, Fachbereich 1, Fachgebiet Deutsches und Internationales Öffentliches und Privates Baurecht, Kommentierungen zur Baunutzungsverordnungen als Filmclips erarbeitet.

Im Wintersemester 2016/17 fand ein interdisziplinäres Seminar mit Herrn Moritz von Mörner, Fachbereich 13, Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrstechnik, unter dem Titel „Knotenpunkt Ostbahnhof“, statt. Das Projekt wurde von Frau Doris Fath / Leiterin des Grünflächenamts, sowie von Herrn Norbert Stoll / Leiter der Abteilung Mobilität und Öffentlicher Raum und Herrn Michael Mauer / ÖPNV-Koordination, im Stadtplanungsamt, begleitet.

Im Sommersemester 2017 fand ein interdisziplinäres Seminar mit Herrn Jonathan Diesselhorst, M.A., Fachbereich 2, Institut für Soziologie, Arbeitsbereich Stadt- und Raumsoziologie, zu militärischen Konversionsflächen in Hanau unter dem Titel „Vom Pionier zum Modellquartier“, statt.

Im Wintersemester 2017/18 findet ein interdisziplinäres Seminar mit Herrn Prof. Dr. Andreas Jürgens und Herrn Dr. Christian Storm, Fachbereich Biologie, unter dem Titel „Pflanzen-Gesellschaften – Wieviel Mensch verträgt die Natur“, statt.

Die ausgesprochen konstruktive und zielführende Zusammenarbeit mit der Hochschuldidaktischen Arbeitsstelle/ Arbeitsgruppe E-Learning wird in der weiteren Projektlaufzeit intensiviert.

Die Gewinnung von Kooperationspartnern aus anderen Fachbereichen, ist ein wichtiger Aspekt des Projektzeitraums. Es wurden mehr als dreißig Professoren aus acht Fachbereichen, mit denen eine Kooperation aus inhaltlicher Sicht fruchtbar erscheint, angeschrieben mit dem Ziel, auf das Projekt aufmerksam zu machen und eine Kooperation anzuregen. Ergänzend dazu finden inhaltlich vertiefende Gespräche statt.

Für den weiteren Projektzeitraum gibt es einen Austausch mit:

Prof. Dr.-Ing. Christoph Motzko und Dr.-Ing. Jörg Fenner, Fachbereich 13, Institut für Baubetrieb

Besondere Berücksichtigung soll die Vermittlung von Wissen und Lehrinhalten für internationale Studierende finden, unter anderem durch das vertraut machen mit der deutschen Kultur und die Bereitstellung der E-Learning Module in verschiedenen Sprachen. Mehrere Gespräche hierzu fanden mit Herrn Dr. Christoph Merkelbach, Fachbereich 2, vom Sprachenzentrum und Zentrum für interkulturelle Kompetenz an der TU statt.

Darüber hinaus zielt unsere Öffentlichkeitsarbeit darauf hin, das Projekt besonders bei den Studierenden bekannt zu machen und Interesse zu wecken. Ein bereits erfolgter erster Schritt ist unsere Homepage, die kontinuierlich ausgebaut wird und über den jeweils aktuellen Stand des Projekts informiert, sowie die Erstellung und Verbreitung eines Infoflyers.

Alle bisher durchgeführten Lehrveranstaltungen wurden zudem im Programm der ‚Interdisziplinären Studienschwerpunkte‘ (iSP) angeboten.

Mit der Abteilung Kommunikation und Medien, Online-Redaktion Herrn Paul Glogowski sind wir im Kontakt.